• de
  • en

News

07.02.2018

Andrea Rehling übernimmt die Geschäftsführung des Jakob-Fugger-Zentrums Augsburg
Rehling2017"margin-bottom:Andrea Rehling, wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Universalgeschichte des IEG, hat am 1. Februar 2018 die Stelle als Geschäftsführerin des Jakob-Fugger-Zentrums der Universität Augsburg angetreten.

Von 2013 und 2016 leitete Andrea Rehling die am IEG angesiedelte Forschungsgruppe »Wissen der Welt – Erbe der Menschheit: Die Geschichte des Weltkultur- und Naturerbes der UNESCO«, die aus Mitteln des Leibniz-Wettbewerbs unter der Förderlinie 2: Besonders innovative und risikoreiche Vorhaben finanziert wurde. In ihrer Forschungsarbeit beschäftigt sie sich insbesondere mit der globalen und transnationalen Geschichte des 20. Jahrhunderts mit besonderem Schwerpunkt auf den internationalen Beziehungen und internationalen Organisationen.
Das Jakob-Fugger-Zentrum wurde im Herbst 2012 als Forschungskolleg für transnationale Studien an der Universität Augsburg eingerichtet. Es trägt dazu bei, die fachlichen Stärken und Schwerpunkte der Universität in den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften gezielt zu bündeln und zur strategischen Positionierung zu nutzen. Die international und interdisziplinär ausgerichtete Forschung am Zentrum leistet einen Beitrag zur Beantwortung zentraler Fragen, die sich in global vernetzten Gesellschaften in Geschichte, Gegenwart und Zukunft stellen.

Das IEG gratuliert Andrea Rehling zu ihrer neuen Herausforderung, wünscht ihr alles Gute und hofft, auch in Zukunft mit ihr in Form von Kooperationen zusammenarbeiten zu können.