• Nachhaltige Forschungsinfrastrukturen in der historischen Europaforschung
  • Glaubenskämpfe: Religion und Gewalt im katholischen Europa (1848–1914)
  • Die Geschichte des Weltkultur- und Naturerbes der UNESCO
  • EGO | Europäische Geschichte Online
  • Europäische Friedensverträge der Vormoderne online
  • Server für digitale historische Karten am Leibniz-Institut für Europäische Geschichte
  • Rezensionsplattform für die europäische Geschichtswissenschaft
Projektgruppen
IEG digital
  • de
  • en

Neuigkeiten

22.08.2017

Tag der offenen Tür des Leibniz-Instituts für Europäische Geschichte
Tag-der-offenen-Tuer="margin-bottom:Das Leibniz-Institut für Europäische Geschichte veranstaltet seinen Tag der offenen Tür im Rahmen des Mainzer Wissenschaftsmarkts am Samstag, den 9. September, von 10 bis 18 Uhr. Eingeladen sind Familien mit Kindern ebenso wie geschichts- und wissenschaftsinteressierte Bürgerinnen und Bürger.

Anknüpfend an das diesjährige Reformationsjubiläum folgt eine um 11 Uhr beginnende Stadtführung den »Spuren der Reformation in Mainz«. Eine auf dem Gutenbergplatz platzierte Rätsel-Box lädt dazu ein, spielerisch in die Welt Martin Luthers einzutauchen. Wer es schafft, die vielen Schlösser zu knacken, wird am Ende mit einem Preis belohnt.

In der Domus Universitatis kann man hinter die Fassade des Alten Universitätsgebäudes blicken und sich von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern das Institut, die Bibliothek und das Stipendiatenwohnheim zeigen lassen. Die am Institut angesiedelte Forschung wird im Konferenzraum präsentiert, ebenso eine Bildsequenz, die die 400jährige Geschichte des Gebäudes verdeutlicht.

In der Druckwerkstatt können große und kleine Besucherinnen und Besucher an einer Druckerpresse eigene Dokumente zum Mitnehmen erstellen. Oder an der Bastelstation ihrer eigenen Kreativität freien Lauf lassen. Kinderschminken und Kaffee und Kuchen (13.00 – 17.00 Uhr) runden das Programm ab.