• de
  • en

Neuigkeiten

13.04.2018

leibniz: Arbeit
Thomas_Weller_leibniz="margin-bottom:Die neue Ausgabe des Magazins der Leibniz-Gemeinschaft beschäftigt sich mit dem Thema »Arbeit«. In dem Artikel »Unfairer Handel« äußerst sich der Historiker und wissenschaftliche Mitarbeiter des IEG, Dr. Thomas Weller, zum Thema Sklaverei im 17. Jahrhundert.

Bereits Ende des 17. Jahrhunderts predigten die zwei Kapuzinermönche Bruder Francisco José de Jaca und Bruder Epifanio de Moirans gegen das ausbeuterische System des Sklavenhandels, 100 Jahre bevor der Abolitionismus dessen Abschaffung forderte. Thomas Weller hat sich dieser Zwei-Mann-Bewegung in seiner Forschung gewidmet. Die Radikalität der Forderung beider Mönche, alle Sklaven freizulassen und ihnen eine angemessene Entschädigung zu zahlen, sei erstaunlich, so Weller. Schließlich gehörten beide zu den ersten, die sich gegen die Gewalt und den Sklavenhandel ausgesprochen und sich zu einem Sprachrohr derjenigen gemacht haben, die selbst keine Möglichkeit hatten, von ihrer Qual zu berichten.

Dr. Thomas Weller ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Universalgeschichte des IEG. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Geschichte Spaniens, kulturelle Differenzen in der Frühen Neuzeit, der Antisklavereidiskurs sowie die frühneuzeitlichen Außenbeziehungen der Spanischen Monarchie.

Das Magazin »leibniz« erscheint dreimal im Jahr und kann kostenlos abonniert werden: abo@leibniz-gemeinschaft.de.