• Nachhaltige Forschungsinfrastrukturen in der historischen Europaforschung
  • Interaktives Lernprogramm
  • Glaubenskämpfe: Religion und Gewalt im katholischen Europa (1848–1914)
  • Die Geschichte des Weltkultur- und Naturerbes der UNESCO
  • EGO | Europäische Geschichte Online
  • Europäische Friedensverträge der Vormoderne online
  • Interaktives Lernprogramm
  • Server für digitale historische Karten am Leibniz-Institut für Europäische Geschichte
  • Rezensionsplattform für die europäische Geschichtswissenschaft
Projektgruppen
IEG digital
  • de
  • en

PD Dr. Fabian Klose

Wiss. Mitarbeiter, Abteilung für Universalgeschichte
Raum: 106
Tel: +49 6131 39 39364
Fax: +49 6131 39 30154

E-Mail


Zur Person:

*1976; Studium der Neueren und Neuesten Geschichte mit den Nebenfächern Politische Wissenschaften und Alte Geschichte an der LMU München, der National University of Ireland (Maynooth, Irland) und der University of Minnesota (Minneapolis, USA); 2003-2007 Promotion an der LMU München mit einem Promotionsstipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung, 2007 Abschluss der Promotion mit der Dissertation »Menschenrechte im Schatten kolonialer Gewalt. Die Dekolonisierungskriege in Kenia und Algerien 1945–1962«.
2008 DAAD-Postdoc-Stipendium an der University of Minnesota (Minneapolis, USA); September 2008 - März 2009 Lecturer am Department of History der Princeton University (Princeton, USA); 2009-2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der LMU München im Rahmen des DFG-Forschungsprojekts »In the Cause of Humanity«.
Seit November 2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Europäische Geschichte.

Mitgliedschaften

American Historical Association
Arbeitskreis Historische Friedensforschung (AKHF)
Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

Forschungsschwerpunkte

Geschichte Frankreichs und Großbritanniens im 19. und 20. Jahrhundert
Geschichte der Menschenrechte und des Humanitarismus
Geschichte des humanitären Völkerrechts
Geschichte Internationaler Organisationen (Vereinte Nationen, Internationales Komitee vom Roten Kreuz) und transnationaler Bewegungen
Geschichte der Dekolonisation und der Dekolonisierungskriege
Geschichte der humanitären Intervention
Transnationale Geschichte
Globalgeschichte

Weiteres Forschungsprojekt:

Habilitationsprojekt: »In the Cause of Humanity. Humanitäre Intervention, internationale Öffentlichkeit und die Internationalisierung von humanitären Normen im 19. Jahrhundert«

Veröffentlichungen (Auswahl)

Human Rights in the Shadow of Colonial Violence. The Wars of Independence in Kenya and Algeria, Philadelphia 2013.
Menschenrechte im Schatten kolonialer Gewalt. Die Dekolonisierungskriege in Kenia und Algerien 1945–1962, München 2009.
The Emergence of Humanitarian Intervention: Ideas and Practice from the Nineteenth Century to the Present, Cambridge 2016.
Humanitäre Intervention und internationale Gerichtsbarkeit – Verflechtung militärischer und juristischer Implementierungsmaßnahmen zu Beginn des 19. Jahrhunderts, in: Militärgeschichtliche Zeitschrift, Band 72/1 (2013), S. 1-21.
The Colonial Testing Ground. The ICRC and the Violent End of Empire, in: Humanity 2, 1 (Spring 2011), S. 107-126.

Aktuelle Forschungsprojekte:

Global Humanitarianism | Research Academy

The international Global Humanitarianism | Research Academy (GHRA) offers research training to advanced PhD candidates and early postdocs. It combines academic sessions at the Imperial and Global History Centre at the University of Exeter and the Leibniz Institute of European History in Mainz with archival sessions at the Archives of the International Committee of the Red Cross in Geneva. The Research Academy addresses early career researchers who are working in the related fields of humanitarianism, international humanitarian law, peace and conflict studies as well as human rights covering the period from the 18th to the 20th century. It supports scholarship on the ideas and practices of humanitarianism in the context of international, imperial and global history thus advancing our understanding of global governance in humanitarian crises of the present.

hhr-Blog zur Geschichte des Humanitarismus und der Menschenrechte

Seit April 2013 bietet das englischsprachige hhr-Blog ein internationales Forum für die lebhaften Debatten zur Entwicklung des Humanitarismus und der Menschenrechte aus historischer Perspektive.

Humanitäre Intervention, internationale Öffentlichkeit und die Internationalisierung humanitärer Normen im 19. Jahrhundert

Das Forschungsvorhaben beabsichtigt eine komparative Analyse der verschiedenen Fallbeispiele der humanitären Intervention im 19. Jahrhundert, wie die Unterbindung des transatlantischen Sklavenhandels durch einen multinationalen Flottenverband (1807-1870), die militärischen Interventionen der europäischen Großmächte zur humanitären Nothilfe für christliche Minderheiten im Osmanischen Reich (Intervention von 1827-1829 in den griechischen Unabhängigkeitskrieg, Intervention von 1860-1861 im Libanon/Syrien, Intervention von 1876-1878 in der Balkankrise) und das Eingreifen der Vereinigten Staaten in den kubanischen Unabhängigkeitskrieg (1898).