• Nachhaltige Forschungsinfrastrukturen in der historischen Europaforschung
  • Interaktives Lernprogramm
  • Glaubenskämpfe: Religion und Gewalt im katholischen Europa (1848–1914)
  • Die Geschichte des Weltkultur- und Naturerbes der UNESCO
  • EGO | Europäische Geschichte Online
  • Europäische Friedensverträge der Vormoderne online
  • Interaktives Lernprogramm
  • Server für digitale historische Karten am Leibniz-Institut für Europäische Geschichte
  • Rezensionsplattform für die europäische Geschichtswissenschaft
Projektgruppen
IEG digital
  • de
  • en

Bewerbung

 
Stipendien für Doktorandinnen und Doktoranden:

Entscheidungen über die Vergabe von Stipendien für Doktorandinnen und Doktoranden erfolgen zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst. Der Bewerbungsschluss für die nächste Ausschreibung für einen Forschungsaufenthalt in Mainz (Stipendienbeginn zwischen Juli 2017 und Januar 2018) ist der 1. Februar 2017

Postdoc-Stipendien:

Entscheidungen über die Vergabe von Postdoc-Stipendien erfolgen in der Regel einmal jährlich. Der Bewerbungsschluss für die nächste Ausschreibung für einen Forschungsaufenthalt in Mainz ab April 2018 oder später ist der 15. Oktober 2017.

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte per E-Mail an: fellowship@ieg-mainz.de
Leibniz-Institut für Europäische Geschichte
Die Direktorin und der Direktor
Prof. Dr. Irene Dingel und Prof. Dr. Johannes Paulmann
Betreff: Stipendienbewerbung

Verwenden Sie das IEG-Bewerbungsformular rechts unter Downloads.

Anfragen richten Sie bitte an folgende Kontaktadresse: ieg3@ieg-mainz.de

 

mehr lesen

Bewerbungsunterlagen um ein Doktorandenstipendium:
a. Vollständig ausgefülltes Bewerbungsformular
b. Tabellarischer Lebenslauf und ggf. Verzeichnis der Publikationen (PDF-Format)
c. Skizze des Dissertationsvorhabens (5 Seiten / max. 15.000 Zeichen ohne Leerzeichen)
d. Gliederung des Dissertationsvorhabens, detaillierter Arbeits- und Zeitplan für den Forschungsaufenthalt in Mainz (PDF-Format)
e. Kopien der Hochschulzeugnisse und Sprachnachweise (PDF-Format)                                                                                                   

Gutachten:
Die wiss. Erstbetreuerin / der wiss. Erstbetreuer sendet ein aktuelles Gutachten in einem PDF bis zum Bewerbungsschluss per E-Mail direkt an: fellowship@ieg-mainz.de

Inhalte des Gutachtens (bitte kein allgemeines Empfehlungsschreiben):
  • zur wissenschaftlichen Qualifikation der Bewerberin bzw. des Bewerbers
  • Thematik, Ziel und aktueller Stand des Promotionsvorhabens
  • Exposé, Arbeits- und Zeitplan für den Stipendienaufenthalt in Mainz
Wir empfehlen Ihnen als erstes, mögliche Personen für die Erstellung Ihrer Gutachten anzufragen. Sie benötigen zwei Gutachterinnen bzw. Gutachter. Die zweite Gutachterin bzw. der zweite Gutachter wird vom IEG kontaktiert (siehe Bewerbungsformular  unter 13b).

Achten Sie darauf, dass alle Anhänge PDF-Dateien sind.
 
Bewerbung um ein Postdoc-Stipendium:
a. Vollständig ausgefülltes Bewerbungsformular
b. tabellarischer Lebenslauf, ggf. ein Verzeichnis wissenschaftlicher Publikationen
c. eine Skizze des Forschungsvorhabens mit Gliederung sowie einen Arbeits- und Zeitplan für den beabsichtigten
d. Forschungsaufenthalt in Mainz (5 Seiten / max. 15.000 Zeichen ohne Leerzeichen)
e. Exemplar der Dissertation (im PDF-Format)
f. Kopien der Hochschulzeugnisse und Sprachnachweise (im PDF-Format)

Gutachten:
Der Gutachter bzw. die Gutachterin sendet ein aktuelles Gutachten in einem PDF bis zum Bewerbungsschluss per E-Mail direkt an: fellowship@ieg-mainz.de
 
Inhalte des Gutachtens (bitte kein allgemeines Empfehlungsschreiben):
  • zur wissenschaftlichen Qualifikation der Bewerberin bzw. des Bewerbers
  • Thematik, Ziel und aktueller Stand des Forschungsvorhabens
  • Exposé, Arbeits- und Zeitplan für den Stipendienaufenthalt in Mainz
Wir empfehlen Ihnen als erstes, mögliche Personen für die Erstellung Ihrer Gutachten anzufragen. Sie benötigen zwei Gutachterinnen bzw. Gutachter. Die zweite Gutachterin bzw. der zweite Gutachter wird vom IEG kontaktiert (siehe Bewerbungsformular).

Bei Antritt des Stipendiums müssen die Originale der Hochschulzeugnisse bzw. beglaubigte Kopien dem Referat für Stipendien- und Gastwissenschaftlerprogramm vorgelegt werden.


Achten Sie darauf, dass alle Anhänge PDF-Dateien sind.
 
Bitte beachten Sie, dass zu spät eingesandte oder unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können.