• de
  • en

Veranstaltungen

23.04.2020 12:30 Uhr

Lunchtime-Gespräch zum Thema »Mensch und Wahrheit« innerhalb der 3. Mainzer Science Week
Ort: IEG Mainz, Konferenzraum, Alte Universitätsstraße 19, 55116 Mainz

Mensch und Wahrheit
Wissenschaft gilt als faktenbasierter Anker in politischen und gesellschaftlichen Debatten, der fundierte, objektive und unbeeinflusste Grundlagen und Tatsachen liefern soll. Gleichzeitig schwächen die enge Verbindung zwischen Forschung und Industrie, der Einfluss der Wirtschaft auf wissenschaftliche Untersuchungen (was wird finanziert, was nicht), Berichte über gekaufte Studien (mit entsprechend vorhersehbaren, für den Auftraggeber vorteilhaften Ergebnissen) und der generelle, in den letzten Jahren laut(er) gewordene Vorwurf von „Fake News“ eben diese Stellung Der Wissenschaft. Die eigene, subjektive Wahrnehmung, die persönliche Vorstellung dessen, was wahr/Wahrheit ist, der Glaube an „alternative Fakten“ scheint in Diskussionen und Debatten häufig unerschütterlich, allen belegbaren Beweisen und sachlichen Argumentationen zum Trotz.
Vor dem Hintergrund politischer und gesellschaftlicher Umwälzungen und der damit einhergehenden Unsicherheit/Verunsicherung des Einzelnen und der Allgemeinheit, verstärkt sich der Wunsch nach einfachen, allgemein- und endgültigen Lösungen komplexer Herausforderung. Doch hat Wissenschaft weder den Anspruch noch das Ziel, absolute Antworten zu finden und zu postulieren. Vielmehr versteht sie sich als fortdauernder Prozess, dessen Grundlagen nicht selten auf Hypothesen beruhen und dessen Ergebnisse Zwischenstände sind, die auch im Widerspruch zueinander stehen können.
Mit dem Themenjahr „Mensch und Wahrheit“ lädt die MAINZER WISSENSCHAFTSALLIANZ ein, über die Bedeutung von Wissenschaft in einer mündigen Wissensgesellschaft zu reflektieren. Welchen Stellenwert hat sie in unserem demokratisch-gesellschaftlichen Verständnis bzw. gestehen wir ihr zu? Wie unbeeinflusst und objektiv sind ihre Methoden und Ergebnisse? Aber auch: Wie definieren sich überhaupt Begriffe wie Wahrheit und Realität? Welche philosophischen, theologischen Fragen und Theoreme gibt es? Wie versuchen z.B. Neurologie, Psychologie und andere Wissenschaften dem, was wir als Realität/Wahrheit empfinden, auf die Spur zu kommen? Wie unterscheiden sich Begriffe wie Wahrheit und Realität über Zeiten und Kulturen hinweg? Gibt es überhaupt so etwas wie eine objektive Wahrheit? Oder leben wir doch alle nur in einer Matrix, die uns eine Illusion von Realität vorgaukelt?

Die Veranstaltung ist Teil der 3. Mainzer Science Week und wird von der MAINZER WISSENSCHAFTSALLIANZ und dem Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) im Rahmen des Themenjahres 2020 »Mensch und Wahrheit« durchgeführt.

Vortragstitel und Referent/in werden noch bekannt gegeben.

Kontakt:
Esther Klippel
Projektmitarbeit Themenjahre der MAINZER WISSENSCHAFTSALLIANZ

MAINZER WISSENSCHAFTSALLIANZ e.V.
Lucy-Hillebrand-Straße 2
D 55128 Mainz

Tel. +49 152 540 653 35
Email: themenjahre@wissenschaftsallianz-mainz.de
Web: www.wissenschaftsallianz-mainz.de