• de
  • en

Veranstaltungen

19.11.2020 19:00 Uhr

»Köpfe der Abendländischen Religionsgeschichte« - Abendveranstaltung des IEG
Erbacher Hof | Akademie und Tagungszentrum des Bistums Mainz, Ketteler Saal, Grebenstr. 24–26, 55116 Mainz Das IEG lädt ein zu »Köpfe der Abendländischen Religionsgeschichte« – eine öffentliche Abendveranstaltung mit Jazzmusik und anschließendem Empfang. In Kooperation mit dem Erbacher Hof | Akademie und Tagungszentrum des Bistums Mainz. In Kurzvorträgen werden die drei großen Direktoren der Abteilung für Abendländische Religionsgeschichte des IEG vorgestellt: Joseph Lortz, Peter Meinhold und Peter Manns. Sie alle haben die Forschung zur europäischen Kirchen- und Religionsgeschichte nach dem zweiten Weltkrieg maßgeblich geprägt. Im IEG-Jubiläumsjahr 2020 schauen wir daher zurück auf ihr Werk. Der Eintritt ist frei. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen eine Anmeldung obligatorisch ist. Programm Begrüßung: Prof. Dr. Peter Reifenberg Direktor des Erbacher Hofs | Akademie und Tagungszentrum des Bistums Mainz Prof. Dr. Irene Dingel Direktorin des Leibniz-Instituts für Europäische Geschichte, Abteilung für Abendländische Religionsgeschichte Grußworte: Staatsminister Prof. Dr. Konrad Wolf Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz Marianne Grosse Kulturdezernentin der Landeshauptstadt Mainz Kurzvorträge: Prof. Dr. Dominik Burkard Universität Würzburg »Entweder wird Europa wieder christlich werden, oder es wird überhaupt nicht mehr sein« – Joseph Lortz und das christliche Abendland Prof. Dr. Wolf-Friedrich Schäufele Philipps-Universität Marburg »Alle Beschäftigung mit der Vergangenheit dient ja dazu, uns selbst zur Tat aufzurufen« – Peter Meinhold und die Ökumene Prof. Dr. Claus Arnold Johannes Gutenberg-Universität Mainz Vom »amour pur« zum »Vater im Glauben« – Peter Manns zwischen Fénelon und Luther Musikalischer Rahmen: Lukas Ruschitzka und seine Band (Musikhochschule Mainz) Bekannte Jazzmelodien von 1930–1980 Im Anschluss: Empfang durch die Veranstalter

mehr lesen

.