• de
  • en

Förderung

IEG-Stipendium in Digital Humanities

Bewerbung  Dotierung
 

Die nächste Bewerbungsfrist für das IEG Stipendium in Digital Humanities ist der 20. April 2020
für einen Forschungsaufenthalt in Mainz ab Juli 2020 oder später.

 

​Das Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) in Mainz vergibt ein sechs- bis achtmonatiges Stipendium für Doktorandinnen und Doktoranden im Bereich Digital Humanities. 

Die Förderung ermöglicht es Ihnen, ein Forschungsvorhaben zu konzipieren oder fortzuführen, in welchem Sie mit Methoden der Digital Humanities eine Fragestellung verfolgen, die in einem Zusammenhang mit der Erforschung der historischen Grundlagen Europas steht, bevorzugt mit dem Thema des aktuellen Forschungsprogramms »Umgang mit Differenz in Europa«. Als Teammitglied im Bereich Digitale historische Forschung haben Sie die Möglichkeit, sich mit den Forschenden im DH Lab auszutauschen und zusammenzuarbeiten. Sie erhalten so die Gelegenheit, weiterführende Perspektiven für Ihr Forschungsprojekt zu entwickeln.
Historisch arbeitende Geisteswissenschaftlerinnen und Geisteswissenschaftler, die in ihrem Vorhaben digitale Methoden einsetzen, werden eingeladen, sich auf das Stipendium zu bewerben.
Eingebunden in die Gemeinschaft der Forschenden des IEG haben Sie die Möglichkeit, Ihr Projekt in der inspirierenden Arbeitsatmosphäre des IEG zu diskutieren. Das Stipendium ist an die Residenzpflicht in Mainz gebunden.
Sie nehmen am wissenschaftlichen Leben des IEG teil (u.a. an den wöchentlichen Kolloquien), und es wird erwartet, dass Sie ihre Arbeit mindestens einmal während Ihres Stipendiums vorstellen. Nach Ablauf der Förderung ist ein Abschlussbericht einzureichen. 


Gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache sind Voraussetzung, um an den Diskussionen am Institut teilnehmen zu können.
 
Bewerbung

Inhaltliche Fragen richten Sie bitte an den Leiter des Bereichs Digitale Historische Forschung Thorsten Wübbena: wuebbena@ieg-mainz.de.
Fragen zum IEG-Stipendienprogramm im Allgemeinen richten Sie bitte an Barbara Müller: fellowship@ieg-mainz.de


Führ Ihre Bewerbung senden Sie uns bitte folgende Unterlagen (PDF) unter Einhaltung der Bewerbungsfrist zu:

  1. Motivationsschreiben (PDF)
  2. tabellarischer Lebenslauf, ggf. ein Verzeichnis wissenschaftlicher Publikationen (PDF)
  3. eine Skizze des Forschungsvorhabens (5 Seiten) (PDF)
  4. Kopien der Hochschulzeugnisse und Sprachnachweise (PDF)
  5. Referenzschreiben einer Hochschullehrerin bzw. eines Hochschullehrers
Der Gutachter bzw. die Gutachterin sendet bitte ein aktuelles Gutachten in einem PDF bis zum Bewerbungsschluss per E-Mail direkt an: fellowship@ieg-mainz.de

Inhalte des Gutachtens (bitte kein allgemeines Empfehlungsschreiben):
  • zur wissenschaftlichen Qualifikation der Bewerberin bzw. des Bewerbers
  • Thematik, Ziel und aktueller Stand des Forschungsvorhabens
  • Skizze, Arbeits- und Zeitplan für den Stipendienaufenthalt in Mainz

 
Achten Sie darauf, dass alle Anhänge PDF-Dateien sind.
 
Ihre Bewerbungen richten Sie bitte per E-Mail anapplication@ieg-mainz.de
Leibniz-Institut für Europäische Geschichte
Die Direktorin und der Direktor
Prof. Dr. Irene Dingel und Prof. Dr. Johannes Paulmann
Betreff: Stipendienbewerbung - Digital Humanities

Empfehlungsschreiben werden von den Gutachterinnen und Gutachtern direkt an das IEG gesendet.

Sie können Ihre Bewerbung entweder auf Englisch oder Deutsch verfassen. Wir empfehlen, die Sprache zu wählen, die Sie am besten beherrschen.

Bei Antritt des Stipendiums müssen die Originale der Hochschulzeugnisse bzw. beglaubigte Kopien dem Referat für Stipendien- und Gastwissenschaftlerprogramm vorgelegt werden.
 


***

Dotierung des IEG-Stipendiums in Digital Humanities

1. Stipendiensätze (ab 01.01.2019)

Die Forschungsstipendien des IEG werden aus Mitteln von Bund und Ländern finanziert. Die Forschungsstipendien dienen allein der Bearbeitung des beantragten Forschungsprojekts am IEG. Im Förderzeitraum ist daher eine Erwerbstätigkeit oder eine anderweitige finanzielle Förderung nicht zulässig.

Die Stipendien für Promovierende sind mit monatlich € 1.350 dotiert.

2. Familienzulage

Stipendiatinnen und Stipendiaten, deren (Ehe-) Partner oder (Ehe-) Partnerin nach Mainz begleiten (Meldebescheinigung) und nicht über eigene Einkünfte von mehr als € 450 im Monat verfügen, können eine Familienzulage erhalten. Bitte geben Sie dafür bei der Bewerbung an, ob Sie Ihre Partnerin bzw. Ihr Partner nach Mainz begleiten wird.  

Stipendiatinnen und Stipendiaten die in Begleitung ihrer minderjährigen Kinder nach Mainz kommen, können eine Kinderzulage beantragen.


Fragen zum Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an folgende Kontaktadresse: fellowship@ieg-mainz.de