• de
  • en

Neuigkeiten

05.03.2021

»Neagoe Basarab – Princeps Christianus« von Mihai-D. Grigore in englischer Übersetzung erschienen
IEG-Mitarbeiter Mihai-D. Grigores preisgekröntes Buch »Neagoe Basarab – Princeps Christianus. Christianitas-Semantik im Vergleich mit Erasmus, Luther und Machiavelli (1513–1523)« ist in englischer Übersetzung unter dem Titel »Neagoe Basarab – Princeps Christianus. The Semantics of Christianitas in Comparison with Erasmus, Luther and Machiavelli (1513–1523)« beim Peter Lang Verlag erschienen. Für seine Publikation wurde der IEG-Wissenschaftler mit dem Übersetzungsförderpreis »Geisteswissenschaften International« ausgezeichnet.

Das Buch ist ein Vergleich von Fürstenspiegeln vom Beginn des 16. Jahrhunderts: Die Lehrworte des Neagoe Basarab an Sohn Theodosius (1520), Institutio Principis Christiani des Erasmus von Rotterdam (1516), Von weltlicher Obrigkeit Martin Luthers (1523) und Il Principe Machiavellis (1513). Damit liefert der Autor einen Querschnitt der Geschichte christlicher Diskurse um das Syntagma Princeps Christianus in Europa. Diese sind deswegen repräsentativ, weil sie zum Vergleich besonders geeignete konfessionelle Konnotationen der Orthodoxie, des Katholizismus und des Luthertums aufweisen. Das Hauptaugenmerk fällt auf Neagoe Basarab, Herr der Walachei zwischen 1512 und 1521. Dieser wichtige südosteuropäische Autor wird hier vorgestellt und mit seinen drei Zeitgenossen ins Gespräch gebracht.

Mihai-D. Grigore ist seit 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter am IEG in der Abteilung für Abendländische Religionsgeschichte. Für sein Buch erhielt er den Preis der Gesellschaft zum Studium des Christlichen Ostens 2015.