• de
  • en

Willkommen

  • »Europäische Köpfe in Mainz«

    Seit 1950 wird am IEG europäische Geschichte erforscht. Dabei setzte und setzt jede und jeder Direktorin und Direktor, die Köpfe des Instituts, eigene Schwerpunkte in ihrem Bemühen, den Gründungsauftrag des IEG umzusetzen: historische Forschung zu den Grundlagen Europas zu betreiben und damit das Zusammenwachsen Europas zu befördern.
    Aus Anlass des 70. Jubiläums des IEG versammelt das Buch die biographischen Skizzen seiner ehemaligen Direktoren.
  •  

    Das IEG vergibt Stipendien für Doktorandinnen und Doktoranden sowie Postdoktorandinnen und Postdoktoranden aus dem In- und Ausland. Gefördert werden Forschungsprojekte von der Frühen Neuzeit bis 1989/90, die sich mit der Religions-, Politik-, Gesellschafts- und Kulturgeschichte Europas befassen. 

    IEG-Stipendien für Postdocs

    Bewerbungsfrist: 15. Februar 2021

     

    Mehr Informationen...

     

     


  • Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz 


    Die »Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte«, herausgegeben von lrene Dingel und Johannes Paulmann, nehmen die historischen Grundlagen Europas in der Neuzeit von 1500 bis zur Gegenwart in den Blick.

    Eine Übersicht aller Veröffentlichungen finden Sie hier

     

  • 06.01.2021
    Neuerscheinung »Das andere Christentum. Zur transkonfessionellen Verflechtungsgeschichte von äthiopischer Orthodoxie und europäischem Protestantismus«

    mehr erfahren

  • 22.12.2020
    Warum feiern wir Weihnachten? Irene Dingel im Podcast »Tonspur Wissen«

    mehr erfahren

  • 15.12.2020
    Irene Dingel in das Direktorium des Forschungskollegs Humanwissenschaften der Goethe-Universität gewählt

    mehr erfahren

  • 15.12.2020
    Verbundprojekt DigiKAR visualisiert fragmentierte, konkurrierende Räume des Alten Reichs

    mehr erfahren

  • 11.12.2020
    Neuerscheinung »Handbuch Frieden im Europa der Frühen Neuzeit / Handbook of Peace in Early Modern Europe« herausgegeben u.a. von Irene Dingel

    mehr erfahren

  • 08.12.2020
    Webinar »The Proto-Ecumenical Dialogue of Abba Mika’el, Martin Luther, and Philip Melanchthon« mit Stanislau Paulau jetzt online zugänglich

    mehr erfahren

  • 04.12.2020
    Rezension zu »Globale Vorherrschaft und Fortschrittsglaube« von Johannes Paulmann auf Sehepunkte erschienen

    mehr erfahren

  • 20.11.2020
    Neuer EGO-Beitrag: »Der ›Balkan‹ in deutschsprachigen Reiseberichten (ca. 1800–1880)« von Christoph Lorke

    mehr erfahren

  • 19.11.2020
    Deutschlandfunk: Irene Dingel und Johannes Paulmann im Interview

    mehr erfahren

  • 10.11.2020
    »Europäische Köpfe in Mainz. Die Direktoren des Instituts für Europäische Geschichte« – Publikation zum 70. Jubiläum des IEG

    mehr erfahren

  • 21.01.2021 - 23.01.2021
    Interdisziplinäre Tagung »Sakralarchitektur, Ritus und Musik zwischen Byzanz und dem Westen (6.–15. Jahrhundert)«

    mehr erfahren

  • 26.01.2021 14:00 Uhr
    60 minutes of DH: eScriptorium

    mehr erfahren

  • 28.01.2021 15:00 Uhr
    Online-Vortrag »Constitutionalism in the Middle East and the question of democracy«

    mehr erfahren

  • 18.02.2021 15:00 Uhr
    Online-Vortrag »Debating Representation and Democracy in early-Independent Jordan«

    mehr erfahren

  • 11.03.2021 15:00 Uhr
    Online-Vortrag »The question of Power in Medieval Islam: Searching for the Roots of Deliberative processes«

    mehr erfahren

  • 24.03.2021 - 26.03.2021
    Konferenzserie »Ein Europa der Differenzen – Pluralisierung, Provinzialisierung und Säkularisierung«

    mehr erfahren

  • 25.03.2021 15:00 Uhr
    Online-Vortrag »Contemporary Visions of Historical Deliberative processes in Egypt«

    mehr erfahren

  • 22.04.2021 15:00 Uhr
    Online-Vortrag »Historicizing Democracy«

    mehr erfahren

  • 28.04.2021 - 30.04.2021
    Joint Mainz-Oxford-Graduate Workshop: European History across Boundaries

    mehr erfahren

  • 06.05.2021 15:00 Uhr
    Online-Vortrag »Women and Public Space in Turkey. A Gendered History of Modernity, Urban Experience and Everyday Participation«

    mehr erfahren