• de
  • en

Willkommen

  • Verbundprojekt »DigiKAR« ist gestartet

    DigiKAR arbeitet an der Visualisierung territorialer Verflechtungen, fließender Grenzverläufe und raumübergreifender Verbindungen. Sein internationales und interdisziplinäres Team aus den Bereichen Geschichtswissenschaft, Informationswissenschaft und Kartographie erarbeitet alternative Ansätze für die Erfassung, Aufbereitung und Darstellung mehrdeutiger räumlicher Verhältnisse.

    Pressemitteilung.
  • RESILIENCE (REligious Studies Infrastructure: tooLs, Expert, conNections and CEnters in Europe) auf ESFRI Roadmap 2021

    Seit 2019 arbeitet das Projekt RESILIENCE an der Ausgestaltung einer nachhaltigen europäischen Infrastruktur für die religionsbezogenen Wissenschaften. Das Projekt ermöglicht sowohl analoge als auch digitale Zugänge zu religionsbezogenen Forschungsdaten. Seine Aufnahme auf die ESFRI Roadmap 2021 ermöglicht den 13 Konsortialpartnern den nächsten Schritt im Aufbau der Forschungsinfrastruktur.

    Zur Pressemitteilung
  • Einladung zu den digitalen Veranstaltungen 27./28.09.2021

    Beide Pre-Panels sind Teil der 2022 stattfindenden Herrenhausen Conference. Organisiert werden sie von Stacey Hynd, Fabian Klose, Johannes Paulmann und Andrew Thompson in Kooperation mit der Volkswagen Stiftung.

    Die Veranstaltungssprache ist Englisch.
    Mehr Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier.
     
  • IEG-Stipendienprogramm

    Das IEG vergibt regelmäßig Stipendien für Doktorandinnen und Doktoranden sowie Postdoktorandinnen und Postdoktoranden aus dem In- und Ausland.

    Weitere Informationen zu den aktuellen Ausschreibungen finden Sie hier.

  • Neuerscheinung »Lutherische »Orthodoxie« als historisches Problem«

    von Christian Volkmar Witt
    Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz - Band 264
    Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2021
    297 Seiten, ISBN 978-3-525-50184-9

    Die lutherische »Orthodoxie« behauptet einen festen Platz in der nachreformatorischen Kirchen- und Theologiegeschichte. Im Gegenüber zu Pietismus und Aufklärung sei sie eine historisch erfassbare Größe gewesen. Witt zeichnet ihre Karriere als Leitidee, Konstruktion und Gegenbegriff nach und hinterfragt ihre historische Belastbarkeit sowie wissenschaftssprachliche Tauglichkeit.
     

  • 16.09.2021
    Neue Mitarbeiterin: Joke Kabbert hat Vertretung übernommen

    mehr erfahren

  • 16.09.2021
    Martin Kohlrausch als Senior Research Fellow am IEG

    mehr erfahren

  • 15.09.2021
    Manfred Sing im Gespräch bei DLF Kultur

    mehr erfahren

  • 14.09.2021
    DigiKAR - Johannes Paulmann im Gespräch bei SWR2

    mehr erfahren

  • 03.09.2021
    Neuer Forschungsverbund »Wert der Vergangenheit« nimmt Arbeit auf

    mehr erfahren

  • 31.08.2021
    Neuer EGO-Beitrag: »Orthodoxe Mission« von Ciprian Burlacioiu

    mehr erfahren

  • 24.08.2021
    Neuer EGO-Beitrag: »Kurorte vom 16. bis zum 19. Jahrhundert« von Ute Lotz-Heumann

    mehr erfahren

  • 23.07.2021
    Jahresbericht 2020 erschienen

    mehr erfahren

  • 16.07.2021
    Neuerscheinung: » Cultural Sovereignty beyond the Modern State. Space, Objects, and Media« (Jahrbuch für Europäische Geschichte, Band 21)

    mehr erfahren

  • 13.07.2021
    Das IEG trauert um Włodzimierz Borodziej

    mehr erfahren

  • 27.09.2021 15:30 Uhr
    "Human Rights and Humanitarianism – a Complicated Relationship?"

    mehr erfahren

  • 28.09.2021 15:30 Uhr
    "Forced displacement, unlawful internment, and humanitarian neutrality"

    mehr erfahren

  • 06.10.2021 11:15 Uhr
    Johannes Paulmann spricht auf dem 53. Deutschen Historikertag 2021 über NFDI4Memory

    mehr erfahren

  • 07.10.2021 - 09.10.2021
    Konfession, Recht, Politik - II. Tagung zur Konfessionskultur des Reformiertentums

    mehr erfahren

  • 13.10.2021 - 15.10.2021
    International Hybrid Conference »Religious Transformations in Europe: Individual Life Paths between Secularism and (New) Religiosity in the 19th Century«

    mehr erfahren

  • 13.10.2021 18:00 Uhr
    Öffentlicher Online-Abendvortrag »Guru to the world: India and the transformation of Western spirituality in the age of imperialism«

    mehr erfahren

  • 20.10.2021 18:00 Uhr
    Science-Schoppe Herbst/Winter-Edition: »Gesundheit als fragile Gabe - Einblicke aus frühneuzeitlichen Funeralschriften«

    mehr erfahren

  • 24.11.2021 - 26.11.2021
    Konferenz »Jenseits der Säkularisierungstheorie – (De)sakralisierung in der neuzeitlichen Geschichte Europas«

    mehr erfahren

  • 01.12.2021 18:00 Uhr
    Science-Schoppe Herbst/Winter-Edition: »Historische Pandemien – Muster für den Umgang mit Corona?«

    mehr erfahren

  • 02.02.2022 - 05.02.2022
    Tagung »Religionsfrieden im Kontext des frühneuzeitlichen Europa«

    mehr erfahren