• de
  • en

Willkommen

  • Sonderforschungsbereich (SFB) »Humandifferenzierung«

    Der Antrag für den SFB wurde von der JGU zusammen mit dem IEG gestellt. Der SFB 1482 wird mit rund 10 Millionen Euro für eine erste Periode von vier Jahren gefördert. Im Mittelpunkt steht die Forschungsfrage, wie historische und gegenwärtige Gesellschaften ihre Mitglieder kategorisieren, räumlich trennen und ihnen damit jeweils andere soziale Zugehörigkeiten nahelegen. Beteiligt sind Wissenschaftler:innen aus der Geschichtswissenschaft am IEG sowie aus der Soziologie und Ethnologie, der Amerikanistik und Linguistik, der Theater-, Medienkultur- und Translationswissenschaft der JGU.
    Pressemitteilung.
  • RESILIENCE (REligious Studies Infrastructure: tooLs, Expert, conNections and CEnters in Europe) auf ESFRI Roadmap 2021

    Seit 2019 arbeitet das Projekt RESILIENCE an der Ausgestaltung einer nachhaltigen europäischen Infrastruktur für die religionsbezogenen Wissenschaften. Das Projekt ermöglicht sowohl analoge als auch digitale Zugänge zu religionsbezogenen Forschungsdaten. Seine Aufnahme auf die ESFRI Roadmap 2021 ermöglicht den 13 Konsortialpartnern den nächsten Schritt im Aufbau der Forschungsinfrastruktur.

    Zur Pressemitteilung
  • Stipendienprogramm

    Das IEG vergibt Stipendien für Doktorandinnen und Doktoranden sowie Postdoktorandinnen und Postdoktoranden aus dem In- und Ausland. Die Ausschreibungen werden zweimal im Jahr veröffentlicht.

    Stipendienprogramm

     

  • Neuerscheinung »Lutherische »Orthodoxie« als historisches Problem«

    von Christian Volkmar Witt
    Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz - Band 264
    Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2021
    297 Seiten, ISBN 978-3-525-50184-9

    Die lutherische »Orthodoxie« behauptet einen festen Platz in der nachreformatorischen Kirchen- und Theologiegeschichte. Im Gegenüber zu Pietismus und Aufklärung sei sie eine historisch erfassbare Größe gewesen, so die Annahme. Witt zeichnet ihre Karriere als Leitidee, Konstruktion und Gegenbegriff nach und hinterfragt ihre historische Belastbarkeit sowie wissenschaftssprachliche Tauglichkeit.
     

  • IEG digital

    »IEG digital« vereint die digitalen Angebote des IEG, die Studien und Analysen, Editionen und Quellensammlungen sowie Karten und Lehrmaterial umfassen. Sie erscheinen größtenteils im Open Access und auf Deutsch und / oder Englisch.
    EGO ist eines der digitalen Angebote, eine transkulturelle Geschichte Europas im Internet. 
    Im neuesten Beitrag »Internationalism« beleuchtet Daniel Laqua dessen Vielfalt und nähert sich dem Internationalismus aus verschiedenen Blickwinkeln. Denn »Internationalismus« bezeichnet eine Vielzahl von Impulsen und Initiativen, die sich an verschiedenen Orten und auf vielfältige Weisen manifestierten. 

     

     

  • 23.07.2021
    Jahresbericht 2020 erschienen

    mehr erfahren

  • 16.07.2021
    Neuerscheinung: » Cultural Sovereignty beyond the Modern State. Space, Objects, and Media« (Jahrbuch für Europäische Geschichte, Band 21)

    mehr erfahren

  • 13.07.2021
    Das IEG trauert um Włodzimierz Borodziej

    mehr erfahren

  • 13.07.2021
    Neuerscheinung: »95 Schimpfwörter. Perlen der frühneuzeitlichen Streitkultur«

    mehr erfahren

  • 05.07.2021
    Forschungsinfrastruktur RESILIENCE wird auf die ESFRI Roadmap 2021 aufgenommen

    mehr erfahren

  • 29.06.2021
    Hans-Otto Schneider promoviert mit »Der Erbsündenstreit (1559-1580)«

    mehr erfahren

  • 22.06.2021
    In-Sub Ahn als Senior Research Fellow am IEG

    mehr erfahren

  • 15.06.2021
    Neuer EGO-Beitrag: »Krieg und ›Nachkrieg‹– zur ästhetischen Reflexion der Gewalt 1800–1937« von Olaf Peters

    mehr erfahren

  • 11.06.2021
    Neuerscheinung: »Lutherische ›Orthodoxie‹ als historisches Problem« von Christian V. Witt

    mehr erfahren

  • 11.06.2021
    Neuer EGO-Beitrag: »YMCA: Its birth, expansion and activities up to 1955« von Martti Muukkonen

    mehr erfahren

  • 16.09.2021 11:00 Uhr
    Workshop des »DigiKAR« Projekts: Historische Ortsdaten modellieren und visualisieren — experimentelle Zugänge zu Raumkonzepten und Mobilität

    mehr erfahren

  • 26.09.2021 - 28.09.2021
    Herrenhausen Conference »Governing Humanitarianism«

    mehr erfahren

  • 13.10.2021 - 15.10.2021
    Call for Papers – International Conference »Elusive subjects«: individual secularizing trajectories in nineteenth‐century Europe

    mehr erfahren

  • 20.10.2021 19:00 Uhr
    Science-Schoppe Herbst/Winter-Edition: »Gesundheit als fragile Gabe - Einblicke aus frühneuzeitlichen Funeralschriften«

    mehr erfahren

  • 24.11.2021 - 26.11.2021
    Konferenzserie »Ein Europa der Differenzen – Pluralisierung, Provinzialisierung und Säkularisierung«

    mehr erfahren

  • 01.12.2021 19:00 Uhr
    Science-Schoppe Herbst/Winter-Edition: »Historische Pandemien – Muster für den Umgang mit Corona?«

    mehr erfahren

  • 02.02.2022 - 05.02.2022
    Tagung »Religionsfrieden im Kontext des frühneuzeitlichen Europa«

    mehr erfahren

  • 03.02.2022 18:00 Uhr
    Öffentlicher Abendvortrag »Religionsfrieden und Grundrechte«

    mehr erfahren

  • 27.04.2022 - 29.04.2022
    Abschlusstagung »Controversia et Confessio«

    mehr erfahren

  • 27.04.2022 19:00 Uhr
    Öffentlicher Abendvortrag »Theologische Kontroversen im 16. Jahrhundert – Funktion und Wirkung«

    mehr erfahren